DE — Muster-Meier – Contemporary Fine Art & Projects ist eine multifunktionale Plattform für Kunst, ein Ort der Begegnung und des Diskurses. Die Galerie widmet sich der Ausstellungskonzeption mit ausgewählten, eigenständigen Positionen aus dem In- und Ausland. Die Förderung und Vermittlung junger Kunst ist ein zentrales Anliegen der Galerie.

Aufstrebende wie bereits etablierte Künstlerinnen und Künstler werden in abwechslungsreichen – teils thematischen – Gruppen- und Einzelausstellungen präsentiert. Nebst den Ausstellungen stehen spontane künstlerische Eingriffe, Performances, Filmvorführungen und Symposien auf dem Programm.
Muster-Meier ist bestrebt, ein Spannungsverhältnis zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu schaffen, Altes mit Neuem zu verbinden sowie Zusammenhänge und unterschiedliche Ansätze zu verfolgen und zu erproben.

Die Zusammenarbeit mit Galerien, Institutionen und anderen Formaten wird aktiv gesucht. Die Beteiligung an externen Ausstellungen, Aktionen und Projekten gehört zum angestrebten Austausch von Muster-Meier.

Muster-Meier – Contemporary Fine Art & Projects wurde 2015 von den Initianten Kevin Muster (bis Januar 2016 Kurator & Geschäftsleiter), Dr. Ruedi Meier (Vorsitzender Gesellschafter) und Tim Engel (Grafik & Marketing) gegründet. Zum Januar 2017 beendete Kevin Muster im gegenseitigen Einvernehmen seine Mitarbeit in der Muster Meier GmbH. Seit 16. Januar 2017 ist Yvonne Wirth Kuratorin und Geschäftsleiterin der Galerie.

STANDORT
Muster-Meier befindet sich mitten im Herzen der historischen Berner Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe). Nur drei Gehminuten von der Zytglogge entfernt und mit zwei unabhängigen Eingängen Brunngasse 14 | Brunngasshalde 31 versehen, bietet die hervorragende Lage nicht nur einen schnellen Anschluss an den ÖV sondern ist mit dem nahegelegenen Rathaus-Parking auch für die Anfahrt mit dem PW gut erschlossen.

Die traditionsreichen Räumlichkeiten (ehemalige Kutschenstallungen für ankommende Hotelgäste der unteren Altstadt) erstrecken sich über zwei Etagen auf insgesamt 140 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Lichtdurchflutete und architektonisch voneinander getrennte Räume erlauben vielseitige Ausstellungsmöglichkeiten.

DOKUMENTE
Flyer – Ausstellung URSPRUNG
Beschrieb – Ausstellung URSPRUNG
Medienmitteilung
Publikation Zeitzeiger – Edition Clandestin

EN — Muster-Meier – Contemporary Fine Art & Projects is a multifunctional platform for art, as well as a place for encounters and discourses. The gallery dedicates itself to an exhibition concept which includes a selection of independent positions from within the country and abroad. The support and procuration of young artists is inherent part of the gallery’s concept and mission.

Both emerging and well established artist will be presented in various ways: as thematically organized exhibitions, combinatory constellations or as distinguished individual exhibitions. In addition to the exhibitions, the program includes spontaneous artistic interventions, performances, movie screenings and symposia. Muster-Meier aims to create a force field and relation between past, present and future, connect the old with the new and explore interrelations as well as varying approaches.

Collaborations with galleries, art institutions and other bodies will be actively pursued on various levels. The participation at external exhibitions, auctions and projects is part of the inter-artistic and inter-institutional exchange Muster-Meier is aiming for.

Muster-Meier – Contemporary Fine Art & Projects was founded in 2015 by the initiator and former owner Kevin Muster (curator & chief executing officer), Dr. Ruedi Meier (chairman of the shareholders) and Tim Engel (Design & Marketing). After Kevin Muster was leaving the gallery at his own request in January 2017, Yvonne Wirth is the new curator & chief exectuing officer.  

LOCATION
Muster-Meier is located in the heart of Bern's historical Old Town, which is part of UNESCO’s listing of World Heritage Sites. Within a 3-minute walking distance from the Zytglogge and with the two separate entrances on Brunngasse 14 and Brunngasshalde 31, it offers perfect connections to public transport or the Rathaus car parkings, if you choose to arrive by car.

The traditional rooms (formerly used to serve as a horse carriage stables for arriving hotel guests) range over two floors on an overall surface of 140 square meter exhibition space. Bright and architecturally separated rooms allow versatile displaying possibilities.